Letztes Wochenende sind meine ersten CrossFit Open zu Ende gegangen.

5 Workouts, die es in sich hatten.

Reißen, Double Unders, Reißkniebeugen, Klimmzüge, Kreuzheben, Kastensprünge, Rudern, Toe2Bars, Wall Balls, Umsetzen, Thruster und natürlich Burpees.

Alle diese Übungen in wunderbaren Kombinationen waren in 5 unterschiedliche Workouts gepackt.

Jede Woche Freitag früh wurde ein Neues veröffentlicht. Auf der Plattform games.crossfit.com habe ich jede Woche mein Ergebnis eingetragen. Hier kannst Du das Endergebnis nach allen 5 Workouts sehen.

Diese Tabelle zeigt alle Athleten meine CrossFit Box (Kraftwerk München aka CrossFit Joule).

Kraftwerk_München_CrossFit_Joule_Open_Games

Vielen herzlichen Dank an alle Teammitglieder für wunderbare 5 Wochen, 5 geile WOD's und den großartigen Zusammenhalt und Support untereinander.

Workout 14.1

In diesem Workout hatte von mir selbst ein bisschen mehr erwartet.

Ich hatte mir zu Beginn des Workouts ein paar Zwischenzeiten errechnet um Zwischenziele zu haben und eine bestimmte Anzahl an Wiederholungen zu schaffen.

Allerdings war der Akku an diesem Tag nicht ganz voll und am Ende war ich mit meinem Ergebnis zufrieden.

Was ich aus dieser Trainingseinheit gelernt hab? – Ich werde mein Reißen verbessern und weiter kräftig daran trainieren.

Vor allem den „Hopser/Sprung“ beim Reißen werde ich eliminieren. Das ist mir davor noch nie wirklich aufgefallen, erst als ich mich im Video gesehen hab. 🙂

Workout 14.2

Dieses Workout war für mich einerseits wie zugeschnitten, andererseits dann aber auch wieder gar nicht.

Die Technik der „Butterflys“ (Klimmzüge mal anders) kann ich noch gar nicht. Hab ich auch noch nie trainiert gehabt.

So blieb mir nur die Möglichkeit normale Klimmzüge bzw. gekippte Klimmzüge zu machen. Das dauert natürlich deutlich länger, als Butterfly Klimmzüge.

Dafür sind mir die Reißkniebeugen recht „einfach“ gefallen.

Vielen Dank auch nochmal an alle, die meine Technik hier bereits auf Facebook, YouTube & Co gelobt haben.

Workout 14.3

Kreuzheben mache ich sehr, sehr gerne. Mit meinem Score von 101 war ich sehr zufrieden.

Insgeheim hatte ich gehofft, dass ich die 100 Wiederholungen knacke.

Ich wusste, dass ich einen normalen Arbeitssatz mit 125 kg 12 bis 15 mal schaffe.

Um einen Score von 100 zu erreichen mussten also 10 Wiederholungen mit 65 kg, 15 Wiederholungen mit 85 kg, 20 Wiederholugnen mit 105 kg und letztlich 10 Wiederholungen mit 125 kg her.

Zwischen den einzelnen Sätzen durfte jeder Athlet auch noch 15 Kasten“sprünge“ machen 😉

Wenn alle Wiederholungen zusammengezählt werden, ergibt das insgesamt 100 und mit 11 Wiederholungen bei 125 kg hatte ich insgesamt 101.

Zunächst war ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Da ich im allerersten Heat gestartet war, hatte ich auch noch keinen Vergleich zu meinen Teammitgliedern.

An diesem Tag haben die Jungs mich dann noch ganz schön abgezogen.

Hut ab vor eurer Leistung, Jungs! Wenn das so weiter geht, dann hab ich nächstes Jahr echt ne Aufgabe meine Position zu verteidigen.

Ich freu mich auf die Herausforderung!

Workout 14.4

Dieses Workout kam mir wieder sehr entgegen…. außer die letze Übung.

Ring Muscle Ups! – Ich hatte ich noch nie gemacht, geschweige denn trainiert.

Das war aber auch nicht weiter schlimm. Denn wenn ich bis zu den Ring Muscle Ups gekommen wäre, hätte ich die Ringe einfach nur von unten angesehen.

Mein Ziel war es, die restlichen, vorherigen Übungen so schnell wie möglich zu absolvieren. Was mir auch sehr gut gelungen ist.

Aber sieh selbst….

Workout 14.5

Das letzte Workout musste ich leider alleine machen, da ich am Samstag, als mein Kraftwerk Team zu Gast bei CrossFit Munich war, in Stuttgart auf einer Fitness Challenge Party war.

Flow kam am Montag extra in unsere Box um mir meinen Score abzunehmen und mit bei meinem 14.5 Workout zu unterstützen.

Ich hatte mich ehrlich gesagt schon ein wenig unter Druck gefühlt, weil ich die Ergebnisse aller anderen schon wusste.

Bis dato hatte ich die Kraftwerk München Wertung an Platz 1 angeführt und wollte das natürlich bestätigen.

Mit einer Endzeit von 18:36 Minuten bin ich im letzten Workout zweiter geworden und konnte somit unsere Kraftwerk-intere Wertung für mich entscheiden.

Wie gehts weiter?

Das nächste Event steht schon vor der Türe:

Cry Me A River 2014 – Bist Du mit am Start?

Mehr Infos zu Cry Me A River 2014 hier

Danke an alle Menschen, die meine ersten CrossFit Open mit mir geteilt haben. Ich freue mich auf alle weiteren Events und werde mein bestes geben, um unser Team weiter nach vorne zu treiben.

Opt In Image
Low Carb Ernährungsplan + Einkaufliste
Mit diesem Plan wird dir die Low Carb Diät gelingen. Und das Beste ist, er ist vollkommen gratis!

Low Carb ist für eine bestimmte Zielgruppe von Menschen eine großartige Gelegenheit wieder fitter zu werden und sich in ihrer Haut wohl zu fühlen. Ein Ernährungsplan kann beim Einstieg oft sehr hilfreich und unterstützend sein.

Viele Menschen setzen Low Carb mit einer strengen und radikalen Diät gleich. Dabei handelt es sich bei einer Low Carb Ernährung vielmehr um eine Ernährungsweise, die mit ein wenig Übung (wie immer im Leben) recht einfach in den Alltag zu integrieren ist. Dieser Plan wird dir dabei helfen!

Trage deine E-Mail Adresse ein und klicke auf "Jetzt Herunterladen". 

Ich hasse SPAM! Aus diesem Grund werde ich deine Daten streng vertraulich behandeln und sie nicht missbrauchen.