Welcher Stoffwechseltyp bin ich? Low Carb Ernährung sinnvoll?

Paul KliksErnährung, Videos17 Comments

Die Frage welcher Stoffwechseltyp bin ich kann eine sehr wichtige sein. Denn Dein Körperbau und -typ KANN darüber entscheiden, welche Ernährungsweise für Dich „besser“ ist.

Um etwas Licht hinter die Frage nach dem Stoffwechseltypen zu bringen, habe ich ein kurzes Video gedreht und mich auch versucht „künstlerisch“ mit Freihandzeichnung auszutoben.

In diesem Video erfährst Du:

  • Welche Stoffwechseltypen es gibt?
  • Welche Ernährungsweise zu welchem Stoffwechseltyp besser passt.

Viel Spaß dabei! 🙂

Viele weitere Coaching Videos auf Youtube

Auf meinem Youtube Kanal veröffentliche ich regelmäßig neue Videos. Sieh dir beliebte Videos zum Thema Low Carb, Motivation und mehr auf meinen Kanal an. Klicke hier.

Opt In Image
Low Carb Ernährungsplan + Einkaufliste
Mit diesem Plan wird dir die Low Carb Diät gelingen. Und das Beste ist, er ist vollkommen gratis!

Low Carb ist für eine bestimmte Zielgruppe von Menschen eine großartige Gelegenheit wieder fitter zu werden und sich in ihrer Haut wohl zu fühlen. Ein Ernährungsplan kann beim Einstieg oft sehr hilfreich und unterstützend sein.

Viele Menschen setzen Low Carb mit einer strengen und radikalen Diät gleich. Dabei handelt es sich bei einer Low Carb Ernährung vielmehr um eine Ernährungsweise, die mit ein wenig Übung (wie immer im Leben) recht einfach in den Alltag zu integrieren ist. Dieser Plan wird dir dabei helfen!

Trage deine E-Mail Adresse ein und klicke auf "Jetzt Herunterladen". 

Ich hasse SPAM! Aus diesem Grund werde ich deine Daten streng vertraulich behandeln und sie nicht missbrauchen.

17 Comments on “Welcher Stoffwechseltyp bin ich? Low Carb Ernährung sinnvoll?”

  1. Hallo

    Ich möchte gerne wissen ob mir die low carb „Diät “ was bringt
    Danke für die Hilfe
    LG Nathalie

    1. Deine Frage ist sehr allgemein, da fällt mir eine Antwort sehr schwer. Was magst du genau wissen? Was ist deine Ausgangslage, wo willst du hin, Nathalie?

  2. Servus Paul, interessantes Video. Ich glaube auch an diese Unterteilung, obwohl man in den verschiedenen Foren immer wieder liest, das diese Einteilung für die Katz ist. Ich selber bin der rothaarige nach allen Regeln der Kunst. Ich tue mich auch extrem schwer mit abnehemen. Kann es sein, das bei reduzierter KH der Körper „rebelliert“? Ich für mich habe das Gefühl, das mir der ganze Körper schmerzt, das Training fällt immer schwerer. Ist das nur eine Einbildung? wenn nicht, was kann man dagegen tun ?

    Schöne Grüße aus dem sonnigen Bayern

    1. Klar rebelliert er. Ist doch im Leben und anderen Dingen auch nicht anders, wenn sich Dinge verändern. Stell dir mal vor, du hast nen neuen Job, da ist auch alles anderes auf einmal und muss umstrukturiert und geändert werden. Bleib einfach mal ne Zeit lang dran (ich empfehle 14 Tage) und versuche nach und nach die Kohlenhydrate zu reduzieren und nach und nach bessere Entscheidungen (Lebensmitteltechnisch) zu treffen. Hilft dir das schon mal weiter?

  3. Welcher Typ bin ich denn so bin oben rum sehr schlank aber unten rum leider nicht….. Ich sag immer wie eine bierflasche. Lg.Lena 😉

    1. wie gesagt, eine Schwarz/Weiß Abgrenzung gibts nicht. Auch ist es sehr oft so, dass eben bestimmt Stellen nochmal extra gerne einspeichern 😉 Ein Ektomorph (grün) bist du deiner Beschreibung nach definitiv nicht, eher ein Mischtyp mit Tendenz zu Endomorph (rot).

  4. Hallo,

    Ich hab echt großes Interesse, weiß aber ehrlich gesagt nicht, ob das für mich auch sinnvoll ist 🙁 ich hatte 2013 ein Schilddrüsenkarzinom was operativ entfernt würde. Seit da muss ich Hormone nehmen (euthyrox) um immer in der Überfunktion zu bleiben…leider nehme ich dadurch immer mehr zu obwohl ich kaum etwas esse….keine Süßigkeiten , wenig Nudeln dafür Salat und Obst…mein Arzt meinte da kann man nichts machen, dass ist eben so….ich hab viel gelesen und eigentlich hat das nur mit dem Stoffwechsel zu tun da meiner durch die Tabletten ausgebremst wird…deswegen meine Frage ?!?!? Macht das Sinn für mich und hilft es auch….fühle mich mit inzwischen 25 mehr total unwohl und traurig 🙁 hoffnungsvolle Grüße Bianca

    1. Auf dem Gebiet der Schilddrüsenerkrankungen bin ich definitiv nicht der richtige Experte. Aber vielleicht fiindest du über Deinen Post hier ja Menschen, die in einer ähnlichen Situation stecken und ihre Erfahrung mit dir teilen. Wenn du magst und mir das OK gibst, kann ich auch gerne auf meiner Facebook-Seite deine Frage stellen. Dort gibt es vielleicht Ladies, die in einer ähnlichen Situation waren wie du. Wäre das OK für dich?

  5. Hallo, ich weiß leider auch nicht so genau was ich für ein Stoffwechsel Typ ich bin. Ich habe immer 50 Kilo gewogen. Ich bin jetzt 38 Jahre alt und seid 3 Jahren komme ich nicht mehr von meinen 58 Kilo runter. Ich weiß nicht ob mein Stoffwechsel vielleicht durcheinander ist. Ich weiß die Kilo Zahl ist nicht viel aber ich bin auch nur 1,58 groß von daher fühle ich mich unwohl

  6. Hallo Paul,
    Ich hab mir das Video angeschaut, aber so richtig schlau bin ich daraus auch nicht geworden ????
    Ich hab mich die letzten 3 Monate LC ernährt und hab auch gut abgenommen – allerdings mehr am Oberkörper (und da wurde es fast schon knochig). Beine und Po sind nach wie vor kräftig. Wenn ich das richtig deute bin ich dann also mehr der Mischtyp? Oder ich hab einfach eine grottige Veranlagung? ????
    LG

  7. Hallo, ich habe eine wichtige Frage: wieviel Kalorien darf ich am Tag essen?
    Wie finde ich das heraus und woran wird es festgelegt?

  8. Huhu,

    ich habe ein ähnliches Problem wie Bianca. Ich habe auch eine Schilddrüsenerkrankung+ Überfunktion wodurch ich viel zugenommen habe.  Ich mache viel und gerne Sport, esse viel Obst und Gemüse.  Allerdings habe ich durch Tabletten die ich für eine Lebererkrankung nehmen muss kaum Hunger.
    Gibt es trotzdem irgendwas, was ich machen kann.  Ich bin furchtbar unglücklich. Ich bin furchtbar unglücklich.  Spiegel oder Schaufenster sind Horror für mich ….. meist mache ich die Augen zu ….. ich mag mich nicht sehen 🙁

    Ich hoffe du hast vlt ein paar Tipps oder Hilfen für mich. Danke schon mal und lieben Gruß.
    Kathrin

  9. Hallo!
    Ich esse seit Mitte Februar LowCarb, wobei ich die ersten drei Monate morgens reine Kohlenhydrate gegessen habe. Seit Anfang Juni esse ich LowCarb, wobei ich gewichttechnisch seit 4 Wochen stehe, obwohl ich die erste Zeit ziemlich rasch 20kg abgenommen habe (von 105 auf 85 kg). Ist das normal, oder soll ich was ändern?

    1. Danke für Dein kommentar, Andrea. Das ist ziemlich normal, denn Du bist heute ein anderer Mensch als Mitte Februar. Was „gestern“ geklappt und funktioniert hat muss nicht dein ganzes Leben lang funktionieren. Mit Deiner neuen Ausgangslage heute darfst Du wieder neue Wege finden, neue Ziele zu erreichen. Was würdest Du sagen, hat sich seit Mitte Februar am meisten geändert in Deinem Leben?

  10. Hallo Paul,ich bin 53 und mir wurde 2013 die komplette SD entfernt und ich muss jetzt L-Thyrox 125mg täglich einnehmen.Seit ich keine Sd mehr habe,sind auch die Gewichtsprobleme gekommen.Ich habe bereits meine Ernährung auf LC umgestellt und mache,so wie es meine Gesundheit erlaubt auch Sport und trotzdem klappt es nicht so mit der Abnahme,was kann ich tun,um mein Gewicht zu reduzieren???

    Liebe Grüße Gabriela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.